TitelbildHauptseite TUM

Nichtlineare Analysis
(Hauptseminar im WS 2012/2013)

Veranstalter, Ort und Zeit: Außerdem beteiligt:

Inhalt

Im Seminar werden Techniken, Methoden und Resultate aus der nichtlinearen Analysis behandelt. Entsprechend den Vorkenntnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Themen über Fixpunktsätze, Minimierungs- und Sattelpunktprobleme und Differentialgleichungen vergeben.

Anmeldung und Themenvergabe sind abgeschlossen.

Vorkenntnisse, Literatur

Vorkenntnisse: Analysisvorlesungen der ersten vier Semester (insbes. MA2003, MA2004, MA2005).

Literatur: Unter anderem Arbeiten von Ekeland und Fitzpatrick/Phelps sowie ausgewählte Kapitel der Bücher von Deimling, Giaquinta/Hildebrandt und Struwe.

Das Hauptseminar (Modul MA6011) ist mit 3 CP bewertet; für die Vortragsvorbereitung sollen also durchschnittlich etwa 60 Arbeitsstunden vorgesehen werden.

Organisatorisches

Wie in Seminaren üblich, wird von den Teilnehmern wird - neben regelmäßiger Teilnahme - erwartet, einen Vortrag über das gegebene Thema zu halten, und zwar einen Tafelvortrag, der (einschließlich der Beantwortung von Fragen während und nach dem Vortrag) insgesamt 90 Minuten dauern soll. Daneben soll jeder Teilnehmer in LaTeX eine Zusammenfassung des Vortrags mit den wichtigsten Definitionen und Ergebnissen schreiben (je nach Bedarf 1-4 Seiten).

Um zu erreichen, dass die Vorträge nicht erst in letzter Minute verfasst werden (was erfahrungsgemäß sehr selten zu wirklich guten Vorträgen führt), soll jeder Teilnehmer mindestens zweimal zu einer Besprechung kommen: einmal ca. 3-4 Wochen vor dem vorgesehenen Termin, um zu klären, dass das Thema in groben Zügen klargeworden ist und ggf. Schwerpunkte zu setzen, und dann spätestens 1 Woche vor dem vorgesehenen Termin, um den Vortrag im Detail durchzusprechen. Insbesondere sollte der Vortrag bis zum letzteren Termin im wesentlichen fertig sein. Danach besteht Gelegenheit zu einem Probevortrag, bei dem ich zumindest einen Teil der Zeit da sein würde.